Naturtextilien für Kinder ...das Beste der Natur für unsere Kinder...
Sie finden bei uns Naturtextilien für Kinder Markenprodukte und viele Testsieger-Artikel Qualität heißt... über nichts nachdenken zu müssen
für Babies
und Kinder
Ihr Konto  Warenkorb  Kasse  
  Startseite » Katalog » Warum gibt es immer mehr Allergien Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse   
Schnellsuche
 
Verwenden Sie Stichworte, um ein Produkt zu finden.
erweiterte Suche
Kategorien
+ Unterwäsche 


+ Wickelsystem 


+ Schlafanzüge 


+ Schlafsäcke


+ Oberbekleidung 


+ Linea Jonathan 


+ Tücher, Schals


+ Mützen, Häubchen 


+ Socken, Strümpfe,
Strumpfhosen 


+ Schuhe, Hausschuhe 


+ Lammfellschuhe
und -handschuhe


+ Handschuhe


+ Glückskäfer Tragesäcke
Stillkissen 


+ Decken 


+ Wagensäcke
Lammfelle


+ Lätzchen


+ Pflege, Reinigung


+ Badetücher


+ Spielsachen
Geschenke 


+ Bücher


+ Schnäppchen 
Hersteller
Neue Produkte Zeige mehr
Garnitur Mädchen weiß gemustertet
Garnitur Mädchen weiß gemustertet
13.95 €
Warum gibt es immer mehr Allergien
 Hat Kleidung auch etwas damit zu tun ?
Die unerwartet hohe Zunahme von Allergie- und Neurodermitis-Erkrankungen bei Kindern sollte Eltern aufmerksam werden lassen. Neurodermitis ist eine Erkrankung, bei der viele Ärzte und Eltern sehr lange nach den Auslösern für akute Entzündungen suchen, ohne fündig zu werden. Allergien können oftmals relativ gut diagnostiziert werden, was die auslösenden Allergene angeht. Warum aber in unserer Zivilisationsgesellschaft zunehmend Kinder und Erwachsene auf völlig normale Stoffe wie z.B. Erdbeeren, Staub oder Katzenhaare reagieren, ist von Wissenschaftlern und Ärzten bisher unbeantwortet geblieben.

Unsere Meinung dazu ist: irgendwann läft das Fass "der menschliche Körper" über und es kommt zu einer fehlgeleiteten, chaotischen Reaktion des Immunsystems.
Wir kommen täglich mit einer Vielzahl künstlich geschaffener Stoffe in Berürung. Ob es Reinigungs- oder Pflegemittel sind, die tägliche Nahrung, Trinkwasser, Gegenstände, die wir berühren, in allem sind "Kunst"-stoffe enthalten. In der EU sind über 10.000 Zusatzstoffe in Nahrungsmitteln erlaubt, die kein Mensch mehr im einzelnen überwachen oder auf Wechselwirkungen überprüfen kann.
Weichmacher, Konservierungsstoffe, Farbstoffe, Backhilfsmittel, Antioxidantien, Rückstände von Düngemitteln, Pestiziden, Entlaubungsmitteln, Laugen, Aromen - alles kommt irgendwann - in welcher Konzentration auch immer -mit dem menschlichen Körper in Kontakt. Jeder einzelne Stoff mag auf die Verträglichkeit für den menschlichen Organismus (Erwachsene!) geprüft worden sein. Jedoch ist die Anzahl der Kunstprodukte unüberschaubar, Reaktionen der Stoffe untereinander und Anreicherungen im Körper sind nicht untersucht. Und jeden Tag werden in den Labors neue Stoffe entworfen, hundert tausende von Tonnen chemischer Erzeugnisse produziert und konsumiert.
Wohlgemerkt, wir glauben, dass viele Erzeugnisse unser Leben erleichtern und auch Leben retten (z.B. Medikamente), aber niemand kann vorhersagen, was diese Unmenge an - in der Entwicklungsgeschichte der Erde - völlig neuen Kunstprodukten auf Dauer bewirkt. Wir können nur beobachten, dass Allergien erst seit Beginn der Industrialisierung als ernstes Krankheitsbild auftreten und zunehmend mehr und mehr Menschen in den Industrienationen darunter zu leiden beginnen. Mittlerweile soll jedes ditte Kind in Deutschland an einer Allergie leiden.
Darum vertreten wir die Meinung, dass man - wo es geht - auf Kunstprodukte oder Produkte mit künstlichen Bestandteilen verzichten sollte. Für Nahrungsmittel und Kleidung gibt es jedenfalls Alternativen.

Kleidung bedenkt großflächig unseren Körper. Mit kaum einem anderen "Stoff" außer Nahrung kommen wir so intensiv in Berührung.
Kleidung nimmt unseren Schweiß auf, schützt uns vor UV-Strahlen und sorgt für unser Wohlbefinden, indem sie wärmt oder kühlt, je nach Jahreszeit.
Gerade bei Kleinkindern sollte man deshalb darauf achten, dass Schadstoffe nicht auf und in die Haut gelangen können. Wir haben im Lauf der Zeit etliche Rückmeldungen erhalten, dass nach der Umstellung auf Naturtextilien Kinder, die unter Neurodermitis litten, Besserung erfahren haben.
Kleidung, bei der man auf chemischen Einsatz bei der Produktion verzichtet, hat von Haus aus keine Probleme, die strengen Kontrollen des IVN zu erfüllen.
 
Lesen Sie in den Richtlinien des IVN, dem Internationalen Verband der Naturtextilwirtschaft Details zur Produktion der Naturtextilien sowie die Anforderungen zur Zertifizierung (Prüfzeugnis) nach.
Weltkursbuch von MISEREOR
Wer sich intensiver mit der Thematik beschäftigen möchte, kann einen ausführlichen Bericht zum Thema Kleidung in Deutschland nachlesen im "Weltkursbuch, Globale Auswirkungen eines Zukunftsfähigen Deutschlands" herausgegeben von MISEREOR, 1998, Birkhäuser Verlag Basel CH, ISBN 3-7643-5827-0,
(auch über amazon.de bestellbar)

Kauf ist Vertrauenssache.
Wir möchten Ihr vertauenswürdiger Partner bei Naturtextilkleidung sein.

Hier gibt es Infos zu unseren Marken

Weiter
Warenkorb Zeige mehr
0 Produkte
Informationen
Bestseller
01.Geschenkgutschein
02.W/S Body-Langarm naturfarben
03.W/S Unterhemd-Kurzarm naturfarben
04.W/S Achselhemd naturfarben
05.W/S Schlupfhemd-Langarm naturfarben
06.Geschenkgutschein
07.W/S Slip unisex naturfarben
08.W/S Unterhemd-Langarm naturfarben
09.W/S Body-Kurzarm naturfarben
10.Wollwindelhose naturfarben
Bewertungen Zeige mehr
W/S Unterhemd-Langarm geringelt
Kommentar meiner Tochter "Ist das das aber schön!" Fliederfa ..
5 von 5 Sternen!
Material- und Hersteller Informationen
Was sind Naturtextilien
Wolle/Seide
Baumwolle
Seide
Wäsche Pflege
Größentabelle
unsere Hersteller
das disana Wickelsystem
IVN - der Naturtextil-Verband
Need for Speed Carbon
The Elder Scrolls IV:...
8100 Stereo 99914099
Emergency - Fighters for...
Grundig Cdp 5100 Spcd

 

Naturtextilien für Babies und Kinder
 
Naturtextilien für Babies und Kinder
Partnerseite für Goldmünzen
Copyright © Design + Inhalte 2018 Babykleidung und Kinderkleidung aus Naturtextilien | Powered by osCommerce